Bericht: An die Befreiung erinnert

Transpi-Aktion zum 65. Jahrestag der Befreiung Bernaus

Transparente am Bernauer Bahnhof erinnern heute an die Befreiung der Stadt Bernau am 20./21. April 1945. Zu lesen ist auf diesen „Befreiung der Stadt Bernau vor 65 Jahren. Danke – Rote Armee“, „Deutsche Täter sind keine Opfer! 20./21.April 45 Befreiung Bernaus“ sowie „Gegen Nazis und Rassisten, auch 65 Jahre nach der Befreiung“.

Die Rote Armee hatte am 20./21. April 1945 unter Führung des Kommandanten Leonid S. Daniljuk die Stadt Bernau auf ihrem Weg nach Berlin eingenommen. Nur wenige Tage später kapituliert das „Deutsche Reich“ bzw. das was noch vom ihm übrig war. Die Kapitulation Nazi-Deutschlands am 8. Mai 1945 steht für die Befreiung vieler KZ- Häftlinge, Zwangsarbeiter und Verfolgter des Nazi-Regimes. Mit dem „Tag der Befreiung“ enden 12 Jahre einzigartiger – deutscher– Grausamkeit.

Die Erinnerung wach zu halten und auf Nazismus, Rassismus und ebenso Geschichtsrevisionismus aufmerksam zu machen um ihnen entschlossen entgegenzutreten, ist unsere Aufgabe, auch 65 Jahre nach der Befreiung!

Wir danken der Roten Armee für die Befreiung Bernaus sowie den Alliierten Streitkräften für die Zerschlagung Nazi-Deutschlands.