15.1.2012 Luxemburg-Liebknecht-Demo

Demonstration im Rahmen der Liebknecht-Luxemburg-Ehrung
um 10.00 Uhr vom U-Bhf. Frankfurter Tor zur Gedenkstätte der Sozialisten in Friedrichsfelde

ll
Aus dem Zuchthaus Luckau schrieb Karl Liebknecht am 18. März 1917 an seinen Sohn: „Der Krieg und die vielen Mängel der Welt plagen und bekümmern Dich – jawohl – sie müssen jedes Gemüt umdüstern; aber aus der Nacht gibt´s Rettung, nur eine Rettung freilich: den Entschluss, die Beseitigung dieser Übel sich zum Lebenszweck zu setzen. Nur das Leben ist unmöglich, das alles laufen lassen wollte, wie es läuft. Nur das ist möglich, das sich selbst zu opfern bereit ist, zu opfern für die Allgemeinheit.“ Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg blieben da noch 21 Monate Lebenszeit.


1 Antwort auf „15.1.2012 Luxemburg-Liebknecht-Demo“


  1. 1 My Homepage 27. April 2012 um 12:42 Uhr

    Superb read, I lately passed this onto a colleague who has been performing a bit research on that. And the man truly bought me lunch because I came across it for him smile So allow me to rephrase that: Appreciate your lunch! 353209

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.